Katagorie:Gesundheitsschädlinge

(Cimex lectularius)

Bettwanzen verschiedene Cimex-Arten, in Europa am verbreitesten ist Cimex lectularius)

Herkunft:

  • Diese Tiere kommen weltweit ganzjährig vor

Beschreibung:

  • Bettwanzen sind flügellos, werden etwa 5 bis 8 mm lang und sehen rotbraun aus. Der Körper ist abgeplattet.
  • Charakteristischfür Bettwanzen sind ihre Stinkdrüsen, deren Geruch Wanzenbefall durchaus verrät. Die Wanzen besitzen keine Sinnesorgane - sie finden ihren Wirt, indem sie schon im Abstand von etwa 10 cm seine Körperwärme wahrnehmen und durch diese angelockt werden.
  • Die Tiere saugen dann etwa zehn Minuten lang Blut, wobei sie bis zum siebenfachen ihres Körpergewichtes aufnehmen.

Verhalten und Entwicklung:

  • Tagsüber sind Wanzen nicht anzutreffen. Sie leben versteckt hinter Tapeten, in Ritzen und unter Matratzen etc.
  • Nachts erst beginnt die Futtersuche und dann werden Menschen wie auch Haustiere Opfer der Wanzen. Wanzen können Kälte über einen langen Zeitraum hindurch ertragen und auch wochenlang hungern.
  • Befruchtete Weibchen legen 200 bis 400 Eier und zwar in täglichen Raten von bis zu etwa 12 Stück. Die Eier sind recht groß, etwa 1 mm, und werden an die verschiedensten Materialien festgeklebt.
  • Die schlüpfenden Larven sehen den Alttieren schon sehr ähnlich; nach fünf Häutungen ist die Geschlechtsreife erlangt.
  • Bei Zimmertemperatur dauert dies etwa 30 bis 35 Tage; unter 10 Grad werden keine Eier abgelegt.
  • Schaden:
  • Tapeten und Bettzeug können durch die klebrigen Kotspuren der Wanzen verunreinigt werden.

Erkrankungen:

  • Wanzen gelten nicht als Überträger von Krankheiten.
  • Der Stich der Wanze ist zudem schmerzfrei.
  • Beim Stich wird jedoch Speichel injiziert, auf den einzelne Menschen durchaus sensibel reagieren; es kann zu Quaddelbildung und starkem Juckreiz kommen.

Bekämpfung

  • Vorbeugend lose Tapeten entfernen (oder festkleben), Ritzen verschließen und auch die Fenster mit feinmaschigem Gitter absichern.
  • Wanzen können durchaus mit Reisegepäck eingeschleppt werden -nach Reiserückkehr sollte man sein Gepäck desinfizieren.
  • Das folgende Bild zeigt die häufigsten Versetcke der Bettwanze in Wohnungen:
 
bettwanze_verstecke.gif

Anfrage


Facebook Kommentare