Katagorie:Vorratsschädlinge

(Acarus siro)

Mehlmilbe (Acarus siro)

Aussehen:

  • die adulte Milbe ist 0,3 - 0,5 mm groß, langoval, grauweislich,
  • mit rötlichen Beinen und Mundwerkzeugen

Vorkommen und Lebensweise:

  • einer der bedeutensten Vorratsschädlinge in Getreide,- Futtermittel- und Drogenlagern, Silos, Mühlen, Bäckereien
  • meist an zu feucht gelagerten Getreide, Mehl, Futtermitteln, Heu u.a. pflanzlichen Produkten
  • selten in tierischen Produkten wie Käse, Milchprodukte

Biologie:

  • das Weibchen legt 20-40 Eier auf dem Substrat verteilt ab
  • die Eier sind länglich oval 0,12 x 0,08 mm, weißlich bis durchscheinend
  • die sechsbeinige Larve ist ca. o,15 mm lang,
  • es finden 3-4 Häutungen bis zum adulten Tier statt.
  • Die Entwicklung ist oberhalb von +5°C möglich, bei 15-30°C findet Massenvermehrung statt.
  • Die Gesamtentwicklungsdauer beträgt 3-4 Wochen

Befallsermittlung:

  • Probeentnahme bei Wareneingang und während Lagerung,
  • Analyse nur unter dem Mikroskop.
  • Wenn kein Mikroskop vorhanden Mehl ausbreiten und glätten - bei Befall wird die Oberfläche nach wenigen Minuten rauh.

Bekämpfung:

  • Milbenbekämpfung ist in erster Linie eine Frage der Lagerbedingungen.
  • Durch entsprechende kühle und trockene Lagerung läßt sich Milbenbefall effektiv vorbeugen.
  • Einmal befallene Ware ist ohnehin zu verwerfen.

Anfrage


Facebook Kommentare