Katagorie:Lästlinge

(Tipula-Arten)

Schnake, Wiesenschnake (Tipula-Arten)

Herkunft:

  • Europa und Nordafrika. Vorwiegend im Sommer anzutreffen, im Winter nur vereinzelt.

Beschreibung:

  • Erwachsene Tiere besitzen eine graue bis hellbraune Farbe.
  • Sie werden, je nach Art, bis zu 4 cm lang. Auffallend sind ihre sehr, sehr langen Beine. Mundartlich werden in manchen Gegenden Stechmücken auch Schnaken genannt.
  • Aber Schnaken stechen nicht ! Sie ernähren sich bestenfalls von offenen Säften (Pflanzennektar).

Entwicklung:

  • Sehr häufig sind die Erd- und die Kohlschnaken.
  • Sie fliegen in zwei Generationen in den Monaten April bis Mai und August bis September.
  • Das Weibchen legt 700 - 1000 Eier in den Boden, bevorzugt dabei Felder mit Schmetterlingsblütlern. Die Larven ernähren sich von den Pflanzenwurzeln und schädigen diese so.
  • Sie besitzen keine Füße, werden bis etwa 5 cm lang. Sie verpuppen sich im Boden.
  • Die Larven der zweiten Generation überwintern im Boden. Auch erwachsene Tiere überwintern.

Schaden:

  • Die Larven sind Pflanzenschädlinge.
  • Im Haus sind keine Schäden zu befürchten.

Erkrankungen:

  • Keine!

Bekämpfung:

  • Licht lockt die fliegenden Schnaken an und dies manchmal durchaus in Massen.
  • Mit Fliegengitter versehene Fenster bieten ausreichend Schutz.
  • Zur Bekämpfung fragen Sie einen ausgebildeten und zugelassenen Schädlingsbekämpfer!

Anfrage


Facebook Kommentare