Katagorie:Materialschädlinge

(niptus holoeucus)

Messingkäfer (niptus holoeucus)

Aussehen:

  • erwachsener Käfer mit kugeligem Hinterleib,
  • Halsschild halsartig eingeschnürt, runder Umriß,
  • gesamter Körper mit messingfarbenen glänzenden Haaren bedeckt
  • Fühler lang, Beine lang, spinnenartiges Aussehen
  • Weibchen 2,9-4,7 mm lang, Männchen etwas kleiner

Vorkommen und Lebensweise:

  • im Inneren von Häusern, besonders in alten Fachwerkhäusern unter der Dielung (Fehlböden,
  • auf Heuböden oder Strohlagern

Lebensweise:

  • Nahrung besteht hauptsächlich aus pflanzlichem Material,
  • zusätzliche tierische Nahrung (tote Insekten) werden gern aufgenommen und beschleunigen die Entwicklung
  • die Eier werden einzeln an das Entwicklungssubstrat gelegt
  • optimale Temperaturen zw. 19 und 23 °C

Entwicklung:

  • 14 Tage, Larvenzeit 75 Tage, Puppenruhe 15 Tage (insgesamt ca. 3-4 Monate)
  • lichtscheu daher nachts sehr wanderlustig, bevorzugt werden feuchte Räume

Befallsermittlung:

  • der Befall kann oft jahrelang in Fehlböden von alten Häusern manifestiert sein
  • massenhaftes Hervorkommen meist nach Sanierung des Gebäudes, wobei das alte Lehm-Stroh-Gemisch nicht entfernt wurde
  • Grundvoraussetzung - Beseitigung der Befallsursachen (organisches Material in Hohlräumen)

Bei Sanierungsarbeiten in alten Gebäuden sind folgende Arbeiten notwendig:

  • Beseitigung der alten Stroh-Lehm-Schüttungen
  • gründliches Reinigen der leeren Fehlböden
  • Behandlung mit Langzeitinsektiziden
  • Einbringen von Neuem anorganischem Isoliermaterial
  • abschließend Fußbodenerneuerung
  • ähnliches Vorgehen in Wandbereichen bei Verkleidungen / Hohlräumen
  • ist der Befall gering, können in trockenen Räumen über Nacht feuchte Tücher verteilt werden - die wasserliebenden Käfer sammeln sich dann darin in feuchten Räumen kan man mit Haferflockenhäufchen Ködern, die mit Zeitungspapier (lichtscheu) abgedeckt werden bei stärkerem Befall sind diese Methoden zwecklos

Bevorzugte Verstecke des Messingkäfers in Wohnhäusern :

messingkafer-verstecke.gif

Anfrage


Facebook Kommentare