Katagorie:Materialschädlinge

(lepisma saccharina L.)

Silberfischchen (lepisma saccharina L.) Familie:Lepismatidae

Aussehen:

  • 7-11mm langes,flügelloses Insekt,
  • Körper mit Silberglänzenden Schuppen bedeckt,
  • 3 Schwanzanhänge,
  • Eier: zuerst weiß, später bräunlich, länglich oval 1,5 x 1,0 mm
  • Larven: Aussehen wie Elterntiere nur kleiner

Entwicklung:

  • Weibchen legt im April bis August bis zu 100 Eier in Ritzen und Fugen,
  • für die Entwicklung des Embryos werden bei Temperaturen von 28,5 °C und 75% rel. Luftfeuchte ca. 28 Tage benötigt, bei 18-19°C dagegen 2 Monate
  • die Wachstumsgeschwindigkeit (Häutungsfolge) hängt vom Mikroklima und vom Nahrungsangebot ab
  • Eiruhe ca. 2-8 Wochen,
  • Entwicklungszeit ca. 1 Jahr,
  • Gesamtlebensdauer 2 bis 4 Jahre, bei ca 20 - 40 Häutungen,
  • Eiablage ab der 8. Häutung
  • ein Weibchen legt ca. 160 Eier in feuchte Umgebungen ab

Nahrung:

  • Stärke- und Zuckerhaltige Stoffe wie Mehl, Grieß, Haferflocken, Mehlkleister
  • daher auch Massenauftreten bei geklebten Tüten oder Schachteln, geklebten Tapeten, Büchereinbänden

Vorkommen:

  • lichtscheu, halten sich tagsüber versteckt in Ritzen und Spalten,
  • Futtersuche bei Nacht, bevorzugen warme und feuchte Lebensräume mit 20-30°C und 80-90 %r.F.,
  • sie leben oft in Tauben- und Vogelnestern und befallen von dort Wohnungen

Bekämpfung:

  • natürliche Feinde sind Spinnen,
  • Beseitigung der Versteckmöglichkeiten durch Verschließeen von Fugen und Ritzen mit anorganischem Material.
  • Trocknung der Räume und Beseitigung der Feuchtstellen

Anfrage


Facebook Kommentare