Katagorie:Vorratsschädlinge

Schwarzer Getreidenager

Aussehen:

  • Käfer glänzend schwarzbraun,
  • stark abgeplattet, zwischen Halsschild und Rumpf tief eingeschnürt, ca. 11 mm lang. Eizahl zwischen 500 und 1000.

Entwicklung:

  • Schmutzigweiße Larve, ca. 20 mm lang, bohrt sich zur Verpuppung oft in weiches Holz ein.
  • Entwicklungsdauer ca. 1 Jahr. Käfer sehr langlebig.

Schaden:

  • Getreidekörner sind unregelmäßig befressen,
  • Keimanlage wird bevorzugt. Fraßschaden durch Käfer und Larven auch an Mehlprodukten, Backwaren, Sämereien u.a. möglich.
  • Selbst in Säcke und Sichterbespannungen von Mühlen werden Löcher gefressen.
  • Larven und Käfer vermögen sich durch Verpackungsmaterialien zu fressen.

Anfrage


Facebook Kommentare