Katagorie:Vorratsschädlinge

(oryzaephilus surinamensis)

Getreideplattkäfer (oryzaephilus surinamensis)

Aussehen:

  • erwachsener Käfer ca. 2,5-3,0 mm lang,
  • die Seite des Halsschildes sind mit jeweils 6 Zähnen besetzt
  • Larve: gelblich mit brauner Kopfkapsel und braunen Flecken auf der Rückseite

Vorkommen und Lebensweise:

  • Allesfresser, kommt in allen trockenen Getreideprodukten vor (Backwaren, Nudeln, Mehl, Haferflocken, Reis, Grieß)
  • auch in Dörrobst und Nüssen häufiger Schädling in Getreidelagern - lebt dort als Folge von Kornkäferbefall, nicht im Korn selbst

Biologie:

  • schnell laufender Käfer, verbreitet sich schnell über weite Gebäudeteile
  • Eier werden in das Substrat gelegt,
  • Larven schlüpfen wenige Tage nach Ablage
  • Gesamtentwicklungsdauer von 3 Wochen bis 4 Monate

Bekämpfung:

  • Lebensmittel kühl und trocken lagern
  • Befallene Lebensmittel sofort entfernen und vernichten, solche, die scheinbar in Ordnung sind, für drei Tage in die Tiefkühltruhe legen Vorratsschränke mit dem Staubsauger gründlich saugen (besonders Ritzen und Fugen)
  • Neue Vorräte in verschließbaren Gefäßen (Gläser, Dosen) aufbewahren Grundsätzlich gilt: In Vorratsschränken und in unmittelbarer Nähe von Lebensmitteln sollten keine Insektizide eingesetzt werden

Anfrage


Facebook Kommentare