Katagorie:Vorratsschädlinge

(Necrobia rufipes)

Schinkenkäfer (Necrobia rufipes)

Herkunft:

  • weltweite Art, die überall eingeschleppt wurde

Aussehen:

  • Der Käfer glänzt metallisch blau-grün. Seine Beine besitzen einen rötlichen Schimmer. Er wird bis zu 6 mm lang.
  • Er befällt Fleischwaren aller Art, aber auch tierische Mehle, Hartkäse, Nüsse und Schokolade.

Vorkommen und Lebensweise:

  • Die Weibchen legen etwa 300 Eier auf ein Nährsubstrat.
  • Aus diesen schlüpfen die Larven, die bis zu 10 mm lang werden können.
  • Um sich zu verpuppen, verlassen die Larven die Futterplätze und spinnen sich in einen Kokon ein.
  • Bis zum Schlupf des erwachsenen Tieren dauert es bei etwa 20 bis 25 Grad ungefähr zwei Wochen - ist es kühler, kann die Entwicklung auch ein halbes Jahr betragen.

Schaden:

  • Die Larven schädigen befallene Vorräte bis zur Unbrauchbarkeit.
  • Die erwachsenen Käfer leben allerdings räuberisch und vernichten so andere Schadinsekten, was sie wiederum nützlich macht.

Erkrankungen:

  • Keine

Bekämpfung:

  • Nahrungsmittelvorräte im Haus stets kühl, trocken und verschlossen aufbewahren und trotzdem regelmäßig kontrollieren.
  • Vorratsbehälter mit Resten nie mit neuen Nahrungsmitteln auffüllen.
  • Befallene Vorräte sofort ganz vernichten.

Anfrage


Facebook Kommentare